Blog

| Mehr Inhalt, besserer Content, weitere Optimierungen

Nach den ersten zwei Wochen mit dem neuen Design und Layout, welches mir mit jedem Tag mehr gefällt, gelingt es mir immer einfacher diese Seite auch mit Leben zu füllen. Nicht nur langweilige und abgedroschene Texte für die Suchmaschinen, sondern auch die Dinge, die hinter meinen Erfahrungen stehen, kann ich nun gelassener und effektiver nach Außen tragen.

Angefangen mit Visual Basic 6 und PHP habe ich mich sehr weiterentwickelt und entwickel mehrsprachig. Damit meine ich nicht die Fremdsprachen, sondern die Programmiersprachen, welche ich bei mir als Schlüsselfähigkeit sehe: der gut einsetzbare Universalist. Von den Web-Sprachen HTML, CSS und Javascript über PHP bis hin zu C# oder auch C/C++ und Java beherrsche ich ein ziemlich breites Spektrum, zwar nicht unbedingt in jedem Bereich genügend abdeckend, dass ich damit meinen Lebensunterhalt verdienen könnte, aber die Analyse und Bewertung und sogar den Einsatz als springender Entwickler macht dies alles mehr als nur möglich.

Ein kleiner Ausblick auf die kommenden Änderungen hier auf der Seite:

  • Integration von Social-Media-Networks
    Wer einen Blick in den Quellcode wirft, wird schon sowohl Twitter als auch Google+ erblickt haben, jedoch fehlt mir hier noch ein entsprechendes Aussehen und auch der entsprechende Code.
  • moderne Spielereien
    Mit der Sprache Javascript, welche ich sehr zu schätzen gefunden habe, werden die ein oder anderen witzigen Effekte noch eingebaut, aber erst wenn ich mit dem restlichen Kram einigermaßen zufrieden bin.
  • weitere Code-Referenzen
    Da dies eine Portfolio-Seite sein und werden soll, muss ich noch einige Elemente meiner eigentlichen Arbeit hier einfließen lassen, da ich weit aus mehr Fähigkeiten erworben habe, als ich es bisher hier jemals dargestellt habe. Die obigen Punkte zeigen zwar schon einige weitere Schritte an, sind aber nicht das Ende der Weiterentwicklung.

Auch wenn es einfacher geworden ist, neue Inhalte zu präsentieren, so ist genau das, worauf es dann ankommt (den Inhalt) umso wichtiger und benötigt daher auch entsprechend mehr Zeit, welche jedoch nicht immer im dafür erforderlichen Rahmen zur Verfügung steht, aber ich bin stehts dran, mir die Zeit zu nehmen, wenn ich etwas neues und qualitatives zu Ergänzen habe.

Es ist sehr interessant die Google Webmaster-Tools zu beobachten, wie sehr doch die alten VD-Suchbegriffe für die Weltkarte zwar schwanken, aber noch lange nicht verschwunden sind. Naja, so kommt wenigstens etwas Traffic hier hin ;)

| Neues Layout, neues Ziel, neu neu neu

Das bisherige Ziel meiner Website war ansich nur ein bisschen "Spielen mit diversen Sprachen und dem Internet", insgesamt war die Ausrichtung auch eher als private Homepage ausgelegt, wo ich ein paar Downloads angeboten habe und später dann auch ein paar OXID- und JavaScript-Module zum Download angeboten hatte, doch das soll sich jetzt ein drastisch ändern.

Nach einem (erfolglosen) Vorstellungsgespräch bei einem bekannten Medienunternehmen (bzw. bei dessen technischer Service-Dienstleister in NRW), ist mir klar geworden, wie wichtig eine Code-Referenz doch sein kann. Nicht nur können dadurch andere den Code und die Entwicklungsqualität einsehen, auch kann hiermit in einem Gespräch darauf verwiesen werden. Ich mag es nicht, wenn man nur durch optische Sympatien zum Ziel kommt (mal ehrlich, was bringt einem ein Top-Teamplayer, wenn er fachlich nicht das leisten kann, was er durch das Team-Play suggeriert?).

Alles befindet sich gerade noch in der Entwicklung und ist aktuell nur in HTML5/CSS3 entwickelt, später kommt noch ein bisschen eigenes CMS drunter.

| JavaScript und jQuery im Aufwind

Vampires Dawn 2 toppt zwar immernoch mein Such-Ranking, aber das läuft ja so sehr nebenher, dass ich mich gemütlich mit Modul-Erstellung in jQuery beschäftigen kann (und es auch mache, wie man an der gefüllten Liste unten vielleicht sieht).

Nebenher schaue ich mir mal Selenium IDE und das Thema "Web 2.0"-FrontEnd-Testing mal genauer an, kombiniert mit Mockito und TestNG wird das ganze bestimmt was richtig cooles ergeben :)

Und auch im OXID-Lager wirbel ich gerade ziemlich herum, aber eher hinter den sichtbaren Linien (dafür umso mehr im Bug-Tracker)

Wenig Infos dieses mal in meinem Update, dafür aber mehr Qualität (siehe jQuery-Module).

P.S.: Achja, noch 22 Tage und man wird ein weiteres Jahr älter ;)

Ich habe am 23.08.1985 meinen Geburtstag, für alle, die es interessiert.

| Test-Driven-Development und Anti-Abuse

Es sind schon wieder drei Monate vergangen, seit dem ich meine Website geupdatet habe und noch immer steht der Server aufrecht. Aber nicht nur mein Webauftritt zeigt sich stabil, auch die LOG-Einträge zeigen, dass mein System immer beliebter wird.

Welche Gegenmaßnahmen sind hier zu ergreifen? Na ist doch klar, ich nehme die erst-beste Intrusion-Detection/Prevention-Lösung, die mir über den Weg läuft, und verlasse mich darauf, dass schon alles gut gehen wird.

Was für ein Unfug! Das mache ich natürlich nicht, daraus würde ich nichts lernen, also erweitere ich erstmal mein CMS so, dass ich einen Angriff auf mein CMS spüren kann, also ein CMS-eigenes IDS. Da ich die Objektdatenbank db4o einsetze, brauche ich mir keine Gedanken zu SQL-Injection machen. Was aber sehr gut die erste Welle abbremmst : alle IPs, von denen gescannt wird, zusammenpacken und verbrennen ... ehm, ich meine ihnen einfach keinen Response zurückliefern.

Solch eine Anpassung eines bestehenden Systems ist riskant, denn es greift tief in den Workflow ein, und daher ist es extrem wichtig ein automatisiert testbares System zu haben, es müssen also Unit-Tests/Whitebox-Tests geschrieben und vorhanden sein. Na ein Glück, dass ich solch ein System habe und brav Tests schreibe.

Als Framework kommen mir momentan Test-NextGen (kurz auch TestNG) und Mockito zum Einsatz.

Und da ich schon wieder schreibe, wie ein Verrückter, belasse ich es mal dabei bis zum nächsten Update ;)

Twitter diese Seite

Verbreite diese Seite auf Twitter mit nur einem Klick: Tweet this page

DynamicFiles auf Google+

Leider kann diese Seite nicht mit einem "+1" versehen werden, da dies nur mit aktiviertem JavaScript funktioniert.
work in progress